Tipps zur Pflege von Kleidung

Babykleidung und Trockner
Babykleidung besteht meist aus 100% Baumwolle. Daher sind die Kleidungsstücke für Ihr Neugeborenes an sich für den Trockner geeignet. Jedoch raten wir aus eigener Erfahrung davon ab: Die Kleidungsstücke gehen dank dem Trockner meist ein.

Bei wieviel Grad sollte ich z.B. Strampler oder Bodys waschen?
Unsere Mütter und Großmütter schwören auf die 90 Grad Wäsche um porentiefreine Sauberkeit zu erhalten. Gewaschen haben wir alle Sachen jedoch immer bei 30 Grad oder 40 Grad. Warum? Einmal ist es umweltfreundlicher und schont den Geldbeutel.

Wie erhalte ich ohne Zusatzmittel in der Waschmaschine hygienisch einwandfreie Babykleidung?
Um für unser Baby trotzdem porentief reine Kleidung zu haben, machten wir uns den Spaß und haben die süßen kleinen Bodys und Strampler gebügelt. Ein zusätzlicher Vorteil: Das Material wird weicher und ist angenehmer zu tragen. Sie können dann sogar auf den oft begehrten Weichspüler verzichten.Bügeln ist die beste Alternative zu chemischen Hygienereinigern. Durch die HItzeeinwirkung werden alle Keime und Bakterien zerstört. Das bestätigt sogar das Gesundheitsamt.

Wie bekomme ich hartnäckige Flecken von Tomaten, Karotten oder Gras aus der Babywäsche und Kinderkleidung?
Um diese Herausforderung zu meistern, haben wir den Trick unserer Großmütter befolgt. Nasse Wäsche in die Sonne hängen. Organische Flecken wie Gemüse oder Gras werden natürlich ausgeblichen.

Wie schone ich den Aufdruck auf Bodys, Shirts und anderen Kleidungsstücken?
Besonders Babykleidung und Kinderkleidung haben oft tolle aufwändige Drucke oder Schriftzüge. Um diese möglichst lange zu erhalten, haben wir die entsprechenden Sachen auf links gewaschen. Auch möchten wir Ihnen den Tipp geben, alle Knöpfe bei Hosen, Bodys und Strampler zu schließen. Somit werden diese im Schleudergang nicht beschädigt. Bei Hosen und besonders bei Hosen für Erwachsenen: Immer den Reißverschluss schließen. Somit vermeiden Sie dass der Reißverschluss andere Textilien beschädigt und unschöne Löcher entstehen.

Knöttchenbildung = Waschpilling
Das durch Reibung verursachte "Wasch-Pilling" kann man übrigens sehr gut vermeiden bzw. einschränken wenn man die Kleidung vor dem Waschen "auf links dreht", also die schöne Außenseite nach innen kehrt, und keinen Weichspüler oder Trockner verwendet. Abrasive Waschmittel erhöhen die Wahrscheinlichkeit für Pilling. Verwenden Sie daher wenn möglich Flüssigwaschmittel, da Pulver sich beim Auflösen in der Waschmaschine an der Kleidung reiben kann. Wenn Sie Waschpulver nutzen, füllen Sie das Pulver erst in die Waschmaschine, während das Wasser einläuft und lassen es ein paar Minuten auflösen, bevor Sie die Kleidung in die Waschmaschine geben.
Was kann man machen wenn es schon zu spät? Im Handel gibt es sogenannte Fusselrasierer. Im privaten Gebrauch nutzen wir einen Einweg-Nassrasierer. Erst den Stoff spannen und dann leicht die Knötchen entfernen.

Hüte und Mützen nach dem Waschen am besten über einen Luftballon stülpen. Somit ziehen sich die Maschen wieder auseinander und die Mütze trockent auch schneller.
 
Marken
Willkommen zurück!
% SALE %mehr »
name it mini festliches weißes Kleid nitiSally
21,95 EUR 18,99 EUR
Sie sparen 13%
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten